Verhaltens- und Umweltpsychologie für den Wandel

Wie man Psychologie nützlich für die Transformation einsetzen kann.

Authentizität ist für den grünen Wandel von größter Bedeutung. Um Veränderungen voranzutreiben sollten die beteiligten Menschen diese zuerst leben. Damit das passiert brauchen  sie ein Verständnis dafür worum es geht und warum es für sie persönlich wichtig ist. Mit Hilfe der Verhaltens- bzw. Umweltpsychologie, kann der Stein ins Rollen gebracht und Menschen zu umweltfreundlichem Verhalten angeregt werden. Dies kann  sich auf die Dynamik im gesamten Unternehmen auswirken.

„Things do not change. We change..“

Henry David Thoreau

Der Wandel findet in den Menschen statt

Wie man mit wissenschafts-basierten Methoden einen grünen Wandel anstößt.

Um Eure Nachhaltigkeitsstrategie auch wirklich mit Leben zu füllen, müssen auch Mitarbeiter*innen, Kunden*innen und andere Anspruchsgruppen in den Prozess eingebunden werden. Zu diesen Anspruchsgruppen gehören bspw. die eigenen Mitarbeiter*innen, Lieferant*innen und Kund*innen.  Durch ein verändertes Verhalten ihrerseits, können Transformationsprozesse verstärkt werden.  

Hierfür arbeiten wir mit wissenschaftlich erwiesenen Methoden. Wir brechen psychologisches Wissen herunter in anwendbare Tools, die Euch dabei helfen Eure Bestrebungen auch wirklich im Bewusstsein der Menschen zu verankern und sie zu echten Mitstreiter*innen zu machen.  

Dafür schauen wir uns genau an, was die Rahmenbedingungen sind und was das gewünschte Verhalten der Beteiligten ist und wie wir es schaffen aus ihnen echte Treiber der nachhaltigen Transformation zu machen.

Wenn wir versuchen Verhaltensweisen von Menschen zu verändern, müssen wir zunächst verstehen, warum sie sich auf die eine oder andere Art und Weise verhalten. 

Mit Hilfe eines Behavior-Change Frameworks können wir schwer greifbare Zustände und Verhaltensweisen messbar machen und auf dieser Basis Veränderungen Schritt für Schritt anstoßen.

Zunächst stellen wir folgende Fragen: 

  1. Was ist das gewünschte Verhalten?
  2. Welche Rahmenbedingungen begünstigen oder verhindern das Verhalten?
  3. Welche psychologischen Barrieren existieren und wie können diese überwunden werden?
  4. Wie können neue Strukturen geschaffen werden, die auch in Zukunft das gewünschte Verhalten unterstützen?

Basierend auf den Antworten die wir auf diese Fragen erhalten, und wissenschaftlichen Erkenntnissen aus der umweltpsychologischen Forschung, entwickeln wir maßgeschneiderte Kampagnen um das gewünschte Ziel zu erreichen.

Eure Verhaltenspsychologie-Expert*innen